First Step - Fulda

Schul- und Berufsbildungssysteme sind in anderen Ländern oft sehr unterschiedlich und kaum vergleichbar mit den deutschen Systemen. Viele Migrantinnen und Migranten kommen deshalb ohne formale berufliche Qualifikation nach Deutschland und haben somit Schwierigkeiten sich in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Dem gegenüber steht der demographische Wandel und die wirtschaftliche Entwicklung im Handwerk  in Deutschland. Hier besteht ein erhöhter Fachkräftebedarf. So herrscht auf dem Arbeitsmarkt in Fulda nahezu Vollbeschäftigung. Viele Handwerksbetriebe können ihren Personalbedarf nicht mehr decken.

Mit der Qualifizierung und Integration von Migrantinnen und Migranten  in den Arbeitsmarkt kann diesen Situationen entgegengewirkt werden.

Das Projekt „First Step – Fulda“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und ist ein Teilprojekt im IQ Landesnetzwerk Hessen. „First Step – Fulda“ bietet einen Einstieg in den gewerblich-technischen Bereich. Migrantinnen und Migranten können ihre beruflichen Kompetenzen kennen lernen und weiterentwickeln und so einen „ersten Schritt“ in den deutschen Arbeitsmarkt finden.

 

 

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link

>> weitere Infos

Kontakt

Perspektive pro Handwerk GmbH / Kreishandwerkerschaft Fulda
Rabanusstraße 33 | 36037 Fulda
www.perspektive-pro-handwerk.de
www.kh-fulda.de
www.bbo-fulda.de

 

Ansprechpartner:

Dr. Herbert Büttner
Tel.: (06 61) 9 02 24 16
herbert.buettner(at)kh-fulda.de

 

Sarah Prowald
Tel.: (06 61) 9 02 24 15
sarah.prowald(at)kh-fulda.de

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.